Lasst uns Leben retten !

Unter dem Motto „Lasst uns Leben retten!“ findet am 19. Oktober 2017 ein pädagogische Halbtag am Berufskolleg Ulrepforte statt. Wir sind Projektschule für die Laienanimation.

Herzdruck

Zusammen mit dem GRC (German Resuscitation Council), der Universitätsklinik Köln mit Herrn Univ. Prof. Dr. Böttiger und dem Malteser Hilfsdienst wird am 19. Oktober an unserem Berufskolleg etwas in Nordrhein Westfalen, wenn nicht sogar in Deutschland, einzigartiges geleistet:

Das gesamte Kollegium wird im Unterrichten der Laienreanimation inhaltlich und methodisch geschult und zertifiziert, so dass jede Schülerin und jeder Schüler im Laufe seiner Ausbildung und dem Besuch unserer Schule in Laienreanimation geschult werden kann. Damit führen wir zum einen unsere Bemühungen im Bereich der Gesundheitsförderung weiter, zum anderen wird damit der Empfehlung der Kultusministerkonferenz Rechnung getragen, jede Schülerin und jeden Schüler ab Klasse 7 zwei Stunden pro Jahr in Laienreanimation zu unterrichten.

Wir sind das erste Berufskolleg überhaupt welches ein solches Projekt umsetzt. Unsere Schule sieht dies als besondere Chance an, einen Schülerkreis zu erreichen der von seinen Erfahrungen auch in den Familien und Betrieben berichten wird und so als Multiplikator wirkt.

Dieses Projekt ist eine logische Fortführung unserer Bemühungen im Bereich der Gesundheitsbildung. 

Erstens haben wir in unserer Schule bereits einen ehrenamtlichen Schulsanitätsdienst eingerichtet, der umfassend professionell  geschult wird – für eine Schule mit Schwerpunkt Handwerk eine sehr sinnvolle Ergänzung des Schulprofils. Für diese Maßnahme und unsere „Weihnachtsaktion“ haben wir am 1. September im Rahmen einer Feierstunde eine Urkunde im Rahmen der Vergabe des Ehrenamtspreises der Stadt Köln erhalten. 

Zweitens haben wir im Rahmen der Anschaffung von zwei Defibrillatoren bereits das gesamte Kollegium in der Reanimation im Rahmen einer aktiven Pause auf einer Lehrerkonferenz geschult. 

Drittens sind wir im Rahmen der Ersthelferschulung für unser Kollegium generell und auch bezüglich spezieller Anforderungen (Sportlehrer/innen, Werkstattlehrer/innen usw.) sehr aktiv.

Das diese Aktion entsprechendes Gewicht hat, zeigt die Zusage des Büros der Oberbürgermeisterin, Frau Elfi Scho-Antwerpes wird sich mit einem Grußwort an das Kollegium wenden. Des Weitern wird Herr Lambertz von der Bezirksregierung Köln anwesend sein.

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag im Dienste der Lebensrettung!