Berufe


Straßenbauer / Straßenbauerin

Straßenbauer/in ist ein sehr vielseitiger Beruf. Technisches Verständnis, handwerkliche Fähigkeiten, Gestaltungsfreude und Teamfähigkeit werden in diesem Beruf gefordert. Dabei gibt es frische Luft stets gratis dazu.

Fertiger

Für Abwechslung sorgt das umfangreiche Arbeitsfeld des Straßenbauers, wie z.B. Straßenaufbau, Kanalbau, Erdbau sowie die verschiedenen Belagsmaterialien.

Die zweijährige Ausbildung führt zum Tiefbaufacharbeiter.

Natürlich kann man nach Bestehen der Tiefbaufacharbeiterprüfung auch noch das dritte Lehrjahr zur Erreichung des Gesellenbriefes dranhängen. Oder man schließt direkt einen dreijährigen Vertrag ab, der zum Straßenbaugesellen führt.


Planen und Bauen

 Während des Berufsschulunterrichtes werden Projekte erarbeitet, die dem Tätigkeitsfeld des Straßenbauers entsprechen. Geplant wird in der Schule z.B. ein Stellplatz, die Gestaltung eines öffentlichen Platzes mit Grill-, Sportanlage oder ähnliches sowie die Verlegung von Rohrleitungen zwischen 2 (selbst) gemauerten Schächten.

 Die praktische Umsetzung erfolgt dann im Ausbildungszentrum mit einer „Bauabnahme“ durch Lehrer, Ausbilder und durch anwesende Ausbildungsbetriebe.

 

Kontakt

Smara Keramopoulos
Fon: 0221 / 35589720
Fax: 0221 / 355897233
mail: smara.keramopoulos


Nützliche Links

Informationen zum Berufsbild und Aussichten
strassen-helden.de

Termine

Die Schulzeiten für die
Stufenausbildung Bau
sind hier aufgelistet 
Blockzeiten 2017/2018